Berliner Palastbäume in den Bürgergärten

Dem Kunstverein Arnsberg ist es gelungen, ein besonderes Kunstprojekt für die Bürgergärten zu gewinnen.

Auf der Dachfläche des ehemaligen „Palastes der Republik“ in Berlin hatte sich ein ganz eigene Flora entwickelt.

Die Künstlerin Ulrike Mohr schrieb dazu auf ihrer Homepage, vor dem ja nunmehr längst erfolgten Abriss des Gebäudes:

„Unsichtbar für das Auge des Betrachters von unten, verbirgt sich auf der riesige Dachfläche des Palastes der Republik ein kleines Biotop. Seit dem Leerstand wächst auf einem Flickenteppich aus Bitumen, Styropor und Betonplatten Spontanvegetation: schnellkeimende Pflanzenarten wie Moose, Flechten und Grassorten, sogar Bäume. Am 4. April 2006 wurden für einen Tag die Rückbauarbeiten gestoppt und alle wild gewachsenen Bäume botanisch bestimmt, etikettiert und ausgegraben.“

Nun hat eine kleine Birkengruppe einen neuen Platz in den Bürgergärten gefunden, einen Steinwurf vom Arnsberger Kunstverein entfernt:

 

ULRIKE MOHR
Betula Pendula
ab dem 30.11.2012

 

Zur Einweihung des Kunstwerks
am Freitag, 30. 11. 2012, 19.00 Uhr
in den Bürgergärten Arnsberg
(Twiete 6-8, 59821 Arnsberg)
lädt der Kunstverein herzlichst ein.