Romantik in den Gärten – Gärten der Romantik

Plakat-Romatik

Nur wenige Meter vom Neumarkt entfernt liegen sie, die historischen Bürgergärten: ein Ort zum Ausruhen und Träumen, ein Platz, der dem Besucher mit seinem park, den Gartenhäusern und dem Rauschen des in unmittelbarer Nähe vorbei fließenden Mühlengraben eine romantische Atmosphäre bietet. Tatsächlich sind die Bürgergärten in der Zeit der Hoch- bzw. der Spätromantik entstanden, und so will der Förderverein Bürgergärten diese Epoche im Rahmen des Kunstsommers lebendig machen. Der Verein lädt am Sonntag den 02. August um 15:00 Uhr ein in die Zeit der Romantik einzutauchen, sich zurückversetzt zu fühlen in den Anfang des 19. Jahrhunderts. Zu erleben ist bei der Atmosphäre eines Picknicks  zu der Veranstaltung „Romantik in den Gärten – Garten der Romantik“, Lesungen und begleitende Erläuterungen, vorgetragen von Henning Fette, Bernd Fette, Susanne Fette und Iris Scheele, dazu gibt es Gitarrenmusik aus der Romantik, gespielt von zwei Schülern der Musikschule des Hochsauerlandkreises, Paulin Dürwald und Thomas Decker. Da Rhein und Romantik untrennbar zusammengehören, wird in der Pause ein gutes Glas Rheinwein gereicht. Der Eintritt ist frei, Besucher sollten aber Decken oder Sitzkissen mitbringen, da die Anzahl der Bänke begrenzt ist.